OFFEN AUSGESCHRIEBENE SEMINARE

 

 

. CIRCUS – CIRCUS. TRICKTRAININGSWORKSHOP FÜR MENSCH UND HUND:

SEMINARKURZBESCHREIBUNG, NÄCHSTER TERMIN,

VERANSTALTER

. MIT HUNDEN GANZHEITLICH TRAINIEREN:

SEMINARKURZBESCHREIBUNG, NÄCHSTER TERMIN,

VERANSTALTER


. WIE SAG ICH'S MEINEM KUNDEN? KOMMUNIKATIONSTOOLS UND TRICKS AUS DER PSYCHOKISTE FÜR HUNDETRAINER:

SEMINARKURZBESCHREIBUNG, NÄCHSTER TERMIN,

VERANSTALTER


. MENTALE STÄRKE FÜR HUNDEHALTER/INNEN:u

SEMINARKURZBESCHREIBUNG, NÄCHSTER TERMIN,

VERANSTALTER


 

 

Wochenend-Seminar: Circus – Circus. Tricktrainingsworkshop für Mensch und Hund

Nächste Termine und Veranstaltungsorte:

16./17. September 2017: Unterach am Attesee (Österreich)

www.tierundwir.net

 

16./17. September 2017: (A) Wien

www.hundetraining-schar.at

 

 

Seminarbeschreibung

Viele Hunde beherrschen Tricks. Aber wussten Sie, dass Ihr Hund auch zaubern und hellsehen kann? Können Sie sich vorstellen, dass ein kleiner Hund durch eine normale, handelsübliche Postkarte springen kann? Haben Sie Lust, neue Talente Ihres Hundes zu entdecken? Bringen Sie gerne Leute zum Lachen und meinen Sie, dass weder Ihr eigenes clowneskes Talent bereits ganz ausgereizt ist noch das Ihres Hundes? In unserem Circus-Workshop können Hunde ihre Fähigkeiten als Zauberer, Clowns und Artisten unter Beweis stellen. Wir arbeiten mit ihnen an einem bunten Reigen von Circus-Tricks und sie dürfen die verschiedensten, meist einfach nachzubauenden Requisiten ausprobieren.

Aber nicht nur die Vierbeiner können ihre künstlerischen Fähigkeiten an circensischen Requisiten erproben, sondern auch die Menschen. Im Wechsel stehen Zwei- und Vierbeiner im Rampenlicht: Neben der Arbeit an Showtricks für Hunde gibt es eine Einführung in die Kunst des Jonglierens und andere Geschicklichkeitskünste sowie einige garantiert nicht halsbrecherische akrobatische Pyramiden und einfache Zaubertricks, Clownerie und mehr. Wir werden erste Ideen für kleine Shownummern entwickeln und uns mit der Präsentation, dem Aufbau und der Choreographie circensischer Darbietungen befassen.
Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihre Showbühne zukünftig ausschließlich Ihr Wohnzimmer sein wird, ob Sie auch mal eine Vorführung vor Publikum planen oder ob Sie einfach auf der Suche nach neuen Anregungen und Erfahrungen sind.


ANMELDUNGEN BITTE ÜBER DIE HOMEPAGE DER VERANSTALTER.


Seminarleitung:

Elisabeth Beck, Human- und Tierpsychologin, Circuspädagogin

www.clevere-vierbeiner.de

arleccino@t-online.de

nach obe

 

Wochenend-Seminar: Mit Hunden ganzheitlich trainieren

Nächste Termine und Veranstaltungsorte:

29./30. Juli 2017: Vellberg-Hohenlohe

Schwerpunkt: Die Rolle der Intuition im Training von Hunden - Trainingspraxis - Tricktraining

www.hunde-machen-spass.de

 

 

10./11. Februar 2018: Schlaubetaler Hundeakademie (Sabine Friedrich), Beeskow, Nähe Frankfurt/Oder

schlaubehunde.de

 

 

11./12. März 2018: Schweiz, Raum Bodensee

Schwerpunkt: Die Rolle der Intuition im Training von Hunden - Trainingspraxis - Tricktraining

www.finnswelt.ch

 

 

 

Seminarbeschreibung

Ganzheitliches Training betrachtet den Menschen und das Tier als Teile eines Systems, die miteinander in Wechselwirkung stehen. Die moderne Hirnforschung hat in jüngster Zeit die neurobiologischen Grundlagen des Einfühlens (Empathie), der Intuition bis hin zum Resonanzerleben entdeckt und erforscht. Wir wissen heute, dass Resonanzerfahrungen nicht nur zwischen Menschen, sondern auch zwischen Menschen und Tieren möglich sind, und wie sie zustande kommen.

Diese und weitere Erkenntnisse der Neurobiologie, der Bindungs- und der Stressforschung, sowie der sich gerade radikal verändernden Tierforschung können wir für die Arbeit und das Leben mit Hunden und anderen Tieren nutzbar machen.

Im „theoretischen Teil“ des Seminars befassen wir uns u. a. mit folgenden Themen:

 


In Übungen der Menschen untereinander entdecken Sie die Fähigkeiten der Spitzentrainer (Wahrnehmungsgenauigkeit, Intuition, Joint Attention, usw.) Dazu lernen Sie auch ein besonders hilfreiches Feedback-System kennen.


In der praktischen Arbeit mit dem Hund wenden wir das theoretisch und praktisch Erarbeitete auf das Tiertraining an. Dazu biete ich Requisiten und Trickvorschläge an, die den meisten Teilnehmern nicht vertraut sein werden, so dass jeder die Gelegenheit hat, etwas wirklich Neues auszuprobieren.


Das ganzheitliche Training will keine weitere Hundetrainingsmethode sein, sondern ein offener Ansatz, der sich ständig weiterentwickeln kann und soll. So finden in der praktischen Arbeit mit dem Hund durchaus bewährte Trainingstechniken Anwendung, vor allem Clickertechniken, Einsatz der Körpersprache und es gibt eine kleine Einführung in das DO-AS-I-DO-TRAINING (= Nachahmungslernen).


Dieses Seminar hat nicht das Ziel, den Hunden etwas Bestimmtes beizubringen. Es geht vielmehr darum, die unterschiedlichen Formen des Lernens beim Hund, sowie die eigenen Trainerfähigkeiten besser kennen und bewusster nutzen zu lernen. Dafür eignen sich Tricks und kleine Kunststücke an Requisiten besonders gut. Erwarten Sie daher bitte keine Übungen aus den Bereichen Erziehung, Sport oder Problemlösungstraining.


ANMELDUNGEN BITTE ÜBER DIE HOMEPAGE DER VERANSTALTER.


 

Seminarleitung:

Elisabeth Beck, Human- und Tierpsychologin

www.clevere-vierbeiner.de

arleccino@t-online.de

nach oben

 

Wochenend-Seminar: Wie sag ich's meinem Kunden? - Kommunikationstraining und Tricks aus der Psychokiste für Hundetrainer

Nächste Termine und Veranstaltungsorte

 

4./5. November 2017: Unterallgäu

www.hundeakademie-allgaeu.de

 

18./19. November 2017: Schöppingen/Münsterland

www.hundekolleg-muensterland.de

 

 

Seminarbeschreibung

Die Arbeit mit Menschen und Tieren ist eine wundervolle und befriedigende Aufgabe. Gelegentlich kann die Kommunikation mit dem Kunden den Hundetrainer/die Hundetrainerin aber auch vor Herausforderungen stellen, die sich mit fachlicher Erfahrung und gesundem Menschenverstand allein nicht mehr bewältigen lassen: Der Kunde verschließt sich den Anweisungen des Trainers, kann sie nicht annehmen oder nicht umsetzen. Dadurch geraten auch erfahrene Trainer in Situationen, in denen sie sich überfordert fühlen. Mit etwas psychologischem Knowhow und kommunikationstheoretischem Handwerkszeug gelingt es Ihnen, auch schwierigere Kommunikationsprozesse mit Kunden ressourcevoller und erfolgreicher zu meistern.

Die Inhalte des Seminars werden anhand Ihrer eigenen Praxis-Fälle erarbeitet. Bringen Sie also gern Ihr persönliches Anliegen mit.

Themen aus dem Seminarprogramm:

- Von ADHS über Animal Hoarding bis soziale Phobie: In manchen Fällen kann ein psychisches Problem dahinterstecken, wenn ein Kunde die Vorschläge und Anweisungen des Trainers nicht gut annehmen und umsetzen kann. Ein kleiner Überblick über verbreitete Störungsbilder soll helfen, diese zu erkennen.

- Warum es so schwierig sein kann, Menschen in bestimmten Punkten zum Umdenken zu bewegen – und wie es doch gelingen kann.

- Warum Argumentieren kein erfolgversprechender Weg ist und wie Sie sich, statt an der Richtigkeit einer Aussage, an deren emotionalen Bedeutung orientieren.

- Wie Ihnen in Gesprächen mit Kunden bestimmte Formen des bewussten Zuhörens weiterhelfen.

- Wie Emotionen Gespräche beeinflussen und wie Sie Gefühle des anderen erkennen und ansprechen können und auf diesem Weg eine Atmosphäre von Vertrauen schaffen.

- Wie Sie auf körpersprachliche Signale der Ablehnung sofort eingehen können und so aufgestaute Reaktionen des Missfallens vermeiden.

- Wie die psychischen Grundbedürfnisse die Reaktionen von Menschen bestimmen und wie Ihnen das Wissen um dieselben im Umgang mit Ihren Kunden helfen kann.

- Warum sich Zweifel, Misstrauen und Vorbehalte am schnellsten auflösen, wenn sie zugelassen werden



ANMELDUNGEN BITTE ÜBER DIE HOMEPAGE DER VERANSTALTER.


Seminarleitung:

Elisabeth Beck, Human- und Tierpsychologin

www.clevere-vierbeiner.de

arleccino@t-online.de

nach oben

 

Wochenend-Seminar: Mentale Stärke für Hundehalter. Das Training am anderen Ende der Leine

Nächste Termine und Veranstaltungsorte:

 

28./29. Oktober 2017: 85110 Kipfenberg

www.HundeZentrum-Kipfenberg.de



Seminarbeschreibung

Dieses Seminar wendet sich an Menschen, denen Hundebegegnungsprobleme nur allzu bekannt sind – und es setzt am anderen Ende der Leine an. Speziell Hundehalter, die schlimme Erfahrungen gemacht haben – der eigene Hund ist gebissen worden oder hat selbst einen anderen gebissen – werden fast automatisch mit Unsicherheit und Angst auf die Begegnung mit anderen Hunden reagieren, eventuell sogar mit „Bammel“ aus dem Haus gehen.

Da sich solche Gefühle aber stark auf den Hund übertragen und die Stressreaktion des Menschen dem Vierbeiner Gefahr signalisiert, schaukelt sich leicht eine unangenehme Spirale von Angstaggression vonseiten des Hundes und Stress und Hilflosigkeit beim Menschen hoch. Erst wenn es gelingt, selber in einen ausgeglichenen Zustand zu kommen, wird es möglich, in diesen kritischen Situationen mit dem Hund sinnvoll zu arbeiten.



In Theorie und Praxis erfahren Sie


… was Sie tun können, wenn Fähigkeiten wie z. B. Gelassenheit oder Selbstsicherheit, die Sie für gewöhnlich haben, plötzlich verschwinden – und natürlich immer dann, wenn Sie mit dem Hund in eine kritische Situation geraten


… welche Kognitionen (Denkmuster) Ihnen wirklich weiterhelfen und wie Sie sich diese aneignen können


… wie eine bestimmte Körperhaltung Sie unterstützen kann (die Körpersprache wirkt nicht nur auf Hunde, sondern auch auf andere Menschen und letztlich auf uns selbst zurück)


… wie eine einfache Atemtechnik Sie dabei unterstützt, ruhig zu bleiben und gelassen handeln zu können


… wie Sie den Fixpunkt-Trick beim Vorbeiführen eines leinenaggressiven Hundes an einem anderen Hund anwenden können und warum das periphere Sehen so hilfreich ist, wenn man einen Hund führt


… wie Sie sich unterwegs vor ungebetenen Belehrungen von „gutmeinenden“ Mitmenschen schützen, die Ihnen ganz

genau sagen können, wie Sie mit Ihrem Hund umzugehen haben

u. v. m.


Schließlich erfahren Sie, wie Sie durch gekonnte Anwendung einer speziellen Form der Gegenkonditionierung mit anschließendem Umlernen einem traumatisierten Hund erfolgreich helfen. Und Sie können erleben, wie die erstaunliche Methode EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)* Sie von Belastungen befreit, die eventuelle negative Erlebnisse wie Hunde-Raufereien, in denen Sie hilflos waren, zurückgelassen haben.

 

ANMELDUNGEN BITTE ÜBER DIE HOMEPAGE DER VERANSTALTER

 

nach oben

 

zum Seitenanfang