"Wer denken will, muss fühlen" von Elisabeth Beck

 
    Hmm, es ist zwar erst August ... aber ich würde sagen, das ist mein Buch des Jahres 2010. Als ich den Titel so gelesen habe, hatte ich die Vorstellung, das ist mal wieder jemand, der seine selbstgestrickte Methode als das Alleinseeligmachende verkaufen möchte. Aber weit gefehlt!

Das Buch ist die Entdeckung dieses Jahres gleich zwei Mal im Sinne des Wortes. Einmal weil ich denke, etwas Besseres wird dieses Jahr gar nicht mehr kommen können (vielleicht werde ich ja auch überrascht ;-)) und zum zweiten weil es wirklich ein Buch aus dem Jahr 2010 ist, mit genau diesem Stand der Wissenschaft.

Es ist ungewöhnlich und führt zu spannenden Ergebnissen, dass die Autorin sowohl Humanpsychologin als auch Tierpsychologin ist.
Sie untersucht unser Verhältnis zu Hunden und die Methoden, die wir anwenden, nach heutigem aktuellen Wissen. Und erklärt die Philosophien, aus denen sie entstanden sind. Sie tritt für eine Ausbildung ein, die beides vereint, GUTE Trainingstechniken und die Intuition. Also weg vom schwarz-weiss Denken und einer Eindimensionaligkeit im Training, nur weil das bequemer ist. Erklärt aber auch, warum Menschen daran so gerne festhalten.

Das hört sich jetzt so ein bisschen furztrocken an, das Gegenteil ist der Fall. Anspruchsvolle Sachverhalten werden sehr klar und flüssig zu lesen erklärt.
Das Buch schwächelt an keiner Stelle. Alles was die Autorin sagt, wird durch neueste Forschung belegt. Ich habe ganz viel Neues gelernt, ganz viel nachgedacht und fast nichts ist mir in anderen Büchern schon einmal auf diese Art untergekommen.

Die Autorin räumt mit so vielen Gedanken auf, dass es richtig eine Erleichterung ist. Skinner in reiner Form ist veraltet, das Bild vom reinen "Reiz-Reaktions-Organismus" ist überholt. Stress wird schon wieder ein bisschen anders gesehen, als dass er als ein ganz böses No-Go jedes Training zunichte machen kann. Ganz wichtig: "Intuition" bekommt eine ganz neue, wichtige Bedeutung (und hat nichts mit esoterischem Abheben zu tun, es bleibt immer schön wissenschaftlich, zum Glück). Selbst das Gespenst der Vermenschlichung bekommt hier den Zahn gezogen.
Das Gerüst um Trainingspraktiken zu beurteilen ist das Grundbedürfnis-Modell nach Epstein, im menschlichen Bereich entwickelt.

Das Buch vermittelt Wissen auf hohem Niveau, aber absolut greifbar, verständlich und interessant und flüssig zu lesen. Begriffe werden definiert und eindeutig benutzt.

Der Trainingsteil hätte für meinen Geschmack viel ausführlicher ausfallen können ...

Das ist kein Hundetrainingsbuch an sich, in dem Stil wie mache ich das und das. Es ist ein grundsätzliches Buch, dessen Kernaussage darin besteht, sich ganz viel Wissen anzueignen, gute Trainingstechniken zu lernen, Erfahrung zu sammeln und dann seine Intuition mit ins Spiel zu bringen. Ein perfektes Zusammenspiel von "Hirn" und "Herz".
Für mich als "ewig rastlos Suchende" ein grosser Schritt eine Richtung, die ich überzeugt gehen kann.

Inhalt:
Von Flüsterern und Methodikern
- Aktuelles Wissen
Alte Vorurteile über Tiere und wo sie herkommen
Neues aus der Welt der Tiere
Es geistert weiter auf den Hundeplätzen
Vermenschlichung - ein ganz heisses Eisen
- Flexibles Training mit Herz und Verstand
Techniken und Methoden?
Das Grundbedürfnis-Modell als Brücke zwischen Gefühl und Verstand
- Gefühltes Wissen: Das Geheimnis der innigen Mensch-Tierbeziehung
Intuition, die Königsfähigkeit der Spitzentrainer
Soziale Intuition - vom Einfühlen zum Resonanzerleben
Tierisch intuitiv
- Übungen und Trainingsinstrumente für Spitzentrainer
Antidominanztraining einmal anders
Selbstmanagement
Intuitionstraining
Wege zur Resonanz
(fast alle Kapitel weiter untergliedert)
Aufmachung:
grösser DIN A5, 208 Seiten, Hardcover, Kapitelüberschriften auf jeder Seite, keine Fotos, ausführliches Inhaltsverzeichnis, ausführliche Literatur- und Quellenangaben, Register
Autor/in:
Humanpsychologin und Tierpsychologin, Referentin

"Wer denken will, muss fühlen - Mit Herz und Verstand zu einem besseren Umgang mit Hunden" von Elisabeth Beck
Kynos Verlag, ISBN(13) 978-3942335003, ISBN(10) 394233500X, EUR 19,90
Bestellung bei Amazon

Autoren-Website
Blick hinein